Herzlich Willkommen!

Wir haben wieder täglich bis zum 1. November für Sie geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen.
Bitte richten Sie sich an die zurzeit gültigen Corona-Verordnungen und tragen im U-Boot einen Mund- und Nasenschutz und halten Sie den Mindestabstand von 1,50m zu anderen Besuchern ein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das U-Boot-Team

In Deutschland zögerte man lange mit dem Bau von U-Booten, da man diese als rein defensive Seekriegsmittel ansah. Erst 1906 wurde mit „U1“ das erste deutsche vollfunktionsfähige U-Boot in Dienst gestellt.

Mit „U5“ bis „U12“ verfügte die Kaiserliche Marine bereits 4 Jahre später über Tauchboote, die ausländischen Konkurrenten weit überlegen waren.

Bereits 1913 wurden die ersten U-Boote mit Dieselantrieb produziert („U19“ bis „U22“).

Während des 1. Weltkriegs stellte sich schnell heraus, dass die U-Boote das einzige Seekriegsmittel waren, mit dem man die englische Blockade durchbrechen konnte. Zu einem Großserienbau (wie später im 2. Weltkrieg) kam es aber nicht. Der Friedensvertrag von Versailles bestimmte 1919 die Auslieferung von 176 U-Booten und verbot dem Deutschen Reich Bau und Unterhaltung von U-Booten.

 

Zum Seitenanfang